Geben Sie Ihren Händen ein körpereigenes Schutzschild

about us page title image

Eine gesunde Haut stärkt Ihr Wohlbefinden und schützt ein ganzes Leben lang.

hautschutz

Erkennen Sie die Belastbarkeit Ihrer Haut 

Die Hände werden täglich privat und beruflich auf vielfältige Weise belastet. Häufiges Händewaschen, Haushalts- und Gartenarbeiten, Hobbys und Witterungseinflüsse strapazieren die meistens ungeschützte Haut. Im beruflichen Bereich kommen weitere Stoffe hinzu. Hier sind vor allem Wasser (Feuchtarbeit), Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie Kühlschmiermittel als häufigste Verursacher von Hauterkrankungen bekannt. Neben den chemischen Gemischen setzen physikalische Einwirkungen wie Hitze, Kälte, UV-Strahlung und mechanische Effekte der Haut zu.

Eine gesunde Haut kann durch Ihre Schutzfunktion schädigende Einflüsse abwehren und reparieren


Die Schutzfunktion der gesunden Haut

Bis zu einem bestimmten, von Mensch zu Mensch unterschiedlichen Grad kann eine gesunde Haut essenziell als Schutz vor Schädlingen wirken. Dieses Reparaturvermögen ist abhängig von genetischen Faktoren sowie Alter, insbesondere jedoch von der Art, der Dauer und der Häufigkeit der Schädigung.

regenschirm

Die Schutzmechanismen der Haut intakt halten

Wird die Haut wiederkehrend geschädigt, so werden die individuell ausgeprägten Reparaturmechanismen früher oder später überlastet. Die Barrierewirkung der Haut ist nicht mehr in vollem Umfang aktiv und die Schutzmechanismen werden zunehmend schwächer. Äußerlich ist dies durch Rötungen, Trockenheit, Rissigkeit und Juckreiz erkennbar. Aufgrund des verminderten Schutzvermögens können äußere Einflüsse zunehmend schneller und stärker schädigend wirken. Mit der Zeit entsteht aus der trockenen Haut ein sogenanntes Abnutzungsekzem, auch irritatives Ekzem genannt. Die Hautbarriere ist in diesem Zustand so stark geschädigt, dass mühelos Fremdstoffe über die Haut in den Körper eindringen können. Reagiert der Körper mit einer Sensibilisierung, so kann sich auch ein allergisches Kontaktekzem bilden.

Die natürliche Eigenschutzfunktion der Haut nicht außer Acht lassen

Klassische Hautschutzmittel auf Emulsionsbasis zielen darauf ab, Hautkontakt durch Aufbringen einer Schutzschicht auf die Hautoberfläche oder durch Wechselwirkung mit der Hautoberfläche zu verringern. Die Schutzwirkung derartiger Cremes spielt sich im Wesentlichen auf der Hautoberfläche ab und ist daher zeitlich begrenzt. Auch wird die Erhaltung bzw. Wiederherstellung des gestörten Hautbarriere und damit die natürliche Eigenschutzfunktion der Haut bei diesem Wirkprinzip außer Acht gelassen. Zudem können die enthaltenen Emulgatoren in die oberen Hautschichten eingeschleust werden, die hauteigenen Lipide binden und bei Wasserkontakt aus der Haut auswaschen. Als Resultat wird die multilamellare Anordnung der Hornschichtlipide und damit die Barrierefunktion der Haut weiter gestört.

Wirksamkeitstests belegen, dass Produkte auf Derma-Membran-Basis (DMB) zu einem wirksamen Schutzeffekt und einer Unterstützung der natürlichen Hautschutzbarriere beitragen.

Stärkung der Hautbarriere – effektiv stärken und pflegen

Es wurden neuartige, emulgatorfreie Zubereitungen auf Derma-Membran-Basis (DMB, hautverwandte Lipidstrukturen) entwickelt. In einem speziellen Verfahren werden Wasser und hautähnliche Lipide (DMB) ohne die Verwendung herkömmlicher Hilfsstoffe wie klassische Emulgatoren zu einer stabilen Zubereitung zusammengeführt. Die Bestandteile ordnen sich dabei ähnlich wie die Hornschichtlipide lamellenartig an und erhalten eine hautähnliche Struktur. Untersuchungen zeigen, dass dieser Aufbau zu einer besonders intensiven Wechselwirkung mit den Hornschichtlipiden führt, die die Hautbarriere effektiv stärkt.

hautoberflaeche

Wirksame Pflege strapazierter Haut ganz ohne Emulgatoren, Duftstoffe und Mineralöle

Wirksamkeitstestes belegen, dass die Unterstützung der natürlichen Schutzbarriere der Haut durch Hans Karrer Hand Repair MikroSilber und weiteren Produkten der Hans Karrer GmbH bereits ohne spezielle Schutzstoffe zu einem wirksamen Schutzeffekt kommen. Dabei verzichtet man gänzlich auf die Verwendung von Emulgatoren, Duftstoffen und Mineralölen und pflegt strapazierter Haut nach dem Vorbild der natürlichen Hautstruktur.